Schon seit Jahrzehnten werden die Deutschen immer älter. Nur vor wenigen Jahrzehnten konnte man noch eine demographische Alterspyramide erkennen. Mit einer starken jungen Generation, und einem mit höherem Alter immer kleiner werdenden Anteil an der Bevölkerung. Heute bilden im Gegensatz dazu die alten Menschen einen massiven Anteil an der Bevölkerung. Für das Alter zufriedenstellend vorzusorgen hat sich deswegen zu einem elementaren Baustein in der Lebensplanung entwickelt. Bei so vielen älteren Leuten wird es darüber hinaus auch notwendig, dass neue Senioren Immobilien weitere Unterbringungsmöglichkeiten bieten.

Wie kann für Senioren gesorgt werden?

Die Familien der älteren Menschen sind selbstverständlich meist berufstätig. Jemanden in der Familie zu finden, der sich durchgehend im einen alt gewordenen Verwandten kümmert, ist nicht einfach. Die Folge ist, dass immer mehr Unterbringungsmöglichkeiten in Senioren Immobilien genutzt werden und der Bedarf schon seit längerem steigt. Um die steigende Nachfrage nach Pflegern und Betreuern zu decken wird in der Regierung schon über Chancen gesprochen, zusätzliche Pfleger aus dem Ausland zu holen. Nicht zuletzt wird sich die erhöhte Nachfrage auch bei der Preisentwicklung bemerkbar machen und zahlreiche Investoren nutzen diese Chance, um eine Investition zu tätigen.

Was für Senioren Immobilien gibt es?

Jedes Gebäude, das sich besonders auf die Bedürfnisse von älteren Menschen ausrichtet, zählt zu den Senioren Immobilien. Personen, die in einer Senioren Immobilie untergebracht sind, können gewöhnlich auch Leistungen zu Hilfe und Betreuung erhalten. In einer eigenen kleinen Wohnung können Senioren dort Ihren Lebensabend verbringen und es wird meist nicht mehr nötig, noch einmal umzuziehen. Senioren, deren Verwandte nur wenig Zeit haben, erhalten so eine praktische Möglichkeit, weiter gut versorgt zu werden. Die Plätze in den Seniorenheimen sind aber rar. Es sind häufig lange Wartezeiten erforderlich bis wieder ein Platz frei wird. Mit dem hohen Bedarf steigen außerdem die Preise, sodass nur Menschen in guter finanzieller Lage einen Platz erhalten können.

Angesichts dieser Faktoren wird einem schnell klar, dass sich das Investment in Senioren Immobilien lohnt. Nach den aktuellen Abschätzungen wird der Bedarf an Pflegeimmobilien auch noch weiter deutlich steigen. Heute sind sehr viele Senioren auf die ambulante oder stationäre Pflege angewiesen und können in ihrem Lebensabend nicht mehr alleine leben. So werden derzeit allerorten neue Seniorenwohnanlagen gebaut um die Pflegemöglichkeiten zu sichern. Dabei müssen Anleger aber nicht in ein komplettes Neubauprojekt investieren, sondern können einzelne Wohneinheiten erwerben. So wird es für viele denkbar, sich langfristig hohe Renditen zu sichern. Mit den hohen Wachstumsraten bei der Altenpflege und dem Defizit an Angeboten werden die Preise weiter steigen und die Einkünfte sind sozusagen garantiert.

Investiert man heute in eine Seniorenwohnung kann man bei manchen Angeboten sogar von einer Verdoppelung des Wertes in nur wenigen Jahren ausgehen. Kaum andere Immobilien weisen solch bemerkenswerte Entwicklungschancen auf. Außerdem erhalten Geldanleger natürlich auch Einnahmen durch die Mieten, die ihnen aufgrund ständiger Auslastung auch kontinuierlich zukommen.

Mit Mieteinnahmen und Wertzuwachs hohe Gewinne erwirtschaften

Hohe Gewinne mit einem möglichst geringen Risiko zu erreichen ist etwas, das für jeden Geldanleger interessant sein dürfte. In der Realität bieten aber oft sogar die gewagten Investitonen nur geringe maximale Gewinne. Senioren Immobilien bieten da unerwartet gute Chancen. Schon in einigen Jahren können hier unglaubliche Renditen erreicht werden. Es sind 2 Faktoren, die bei der Berechnung der Gewinne mit berücksichtigt werden.

Da sind einerseits die hohen Wertzuwächse, die Investoren mit Pflegeimmobilen erzielen können, zum anderen sind kontinuierliche Erträge durch die Mieten gesichert. Es werden hierbei auch dann Mieten gezahlt, wenn die Wohnung vorübergehend nicht genutzt wird. Addiert man diese beiden Einkünfte zusammen, kann man tatsächlich Renditen von 10 % erzielen. Diese Zahlen sind nicht etwa eine übertrieben optimistische Beurteilung, sondern beruhen auf den Fakten der Entwicklung in den vergangenen Jahren. Es ist sicher nicht übertrieben, dass Senioren Immobilien in Deutschland in der Zukunft einen wesentlichen Faktor bilden werden. Bei den großen Anlegern ist diese Entwicklung schon lange bekannt und bereits seit Jahren wird von Anlegern in Pflegeimmobilien investiert.

<-> <-> <-> Impressum